Aktuelles (weitere Fotos oben unter Bilder)

Am 17. Juni fand im Kolpinghaus die Mitgliederversammlung unserer Schützenbruderschaft statt, zu der Brudermeister Henry Slagmeulen 59 Mitglieder begrüßen durfte.

Nach dem Verlesen der Tagesordnung, der Begrüßung durch den Brudermeister und dem ehrenvollen Gedenken der verstorbenen Schützenbrüder war es wohl der Tagesordnungspunkt 4, Neuaufnahmen, der ein Highlight des Abends war. Mit Tom Berkau als Zugführer gründete sich ein neuer Schützenzug, welcher die Nummer 2 erhielt. Dem neu gegründeten Zug gehören sechs
Kameraden an, wovon bereits drei Mitglieder unserer Bruderschaft sind. Niclas Gottschalk, Hendrik Jansen und Kilian Rennecke wurden neu in unseren Verein aufgenommen. Pascal Frank wurde ebenfalls neu in unserer Bruderschaft begrüßt und ist nun Mitglied des Zuges 39. Weiter wurden vier Jungschützen in die Jugendabteilung aufgenommen.

Es folgten die Grußworte unseres Präses Theo van Doornick und das Verlesen der Niederschrift der Jahreshauptversammlung, bevor es in die Pause ging. Anschließend wurden die Leistungsabzeichen aus dem Schießsport verliehen. Es folgte die Vorstellung des Programms für das Schützenfest 2022 und der Terminplan 2023 wurde ebenfalls bekannt gegeben.
Das Bataillonsfest zukünftig als feste Veranstaltung in den Terminkalender aufzunehmen und dies vorab in den Zügen zu besprechen war der vorletzte Tagesordnungspunkt, bevor es zum Punkt Verschiedenes ging. Hier sei besonders erwähnenswert die mögliche Verlegung des Maifestes auf den 30. April im Jahr 2023, da der 01. Mai dann auf einen Montag fällt. Durch die Verlegung müssten die Mitglieder nur einen Tag Urlaub nehmen.

Weiter wurde auf den Wettbewerb für den schönsten Straßenschmuck zum Schützenfest hingewiesen. Interessierte Schützenzüge oder einzelne Schützenbrüder, die einen Straßenabschnitt schmücken wollen, können sich bis zum 30.07. beim 2. Brudermeister melden. Dem Sieger winkt ein toller Preis.

 Schmück Wettbewerb

 

Eine tolle erstmalige Teilnahme unseres Team „Jungschützen“ beim diesjährigen Stadtradeln liegt hinter uns.

Mit insgesamt 7.840 geradelten Kilometern haben wir großen Anteil am beeindruckenden städtischen Gesamtergebnis beigetragen.

Eine wirklich schöne Abwechlung abseits unseres Jungschützenalltags.

Gestern haben sich unser Jungschützenmeister Marco mit seinem Stellvertreter Danny auf dem Weg gemacht, um den Teilnehmern unseres Stadtradelteams der Jungschützen, mit einer Trinkflasche mit dem Logo unserer Schützenbruderschaft zu überraschen.
Zusätzlich zur Trinkflasche konnten wir Max, als Jungschütze mit den meisten Kilometern, einen Eisgutschein überreichen. Wie es der Zufall wollte, befand sich dieser bei seinem Opa, welcher die meisten Kilometern für unser Satdtradelteam sammelte. Max war nicht nur in unserem Team erfolgreich, sondern sammelte auch die meisten Kilometer der Stadt Emmerich in der Altersklasse bis 18 Jahre.
Neben Max wurde auch Anton Bolk auf Stadtebene ausgezeichnet, da dieser der jüngste Teilnehmer am Stadtradeln war, der für Emmerich angetreten ist.

Danke an unseren Jungschützenvorstand für die Organisation der Teilnahme.

 

 JSSR2022a
 JSSR2022b  JSSR2022c
Nach zwei Jahren Zwangspause, planen wir am Sonntag, den 14.08.2022 endlich wieder die Organisation eines Kinderschützenfestes.

Neben einem attraktiven Rahmenprogramm sollen auch neue Kindermajestäten ermittelt werden.

Schon jetzt möchten wir auf diesem Wege alle Kinder und Eltern aus Elten und Umgebung recht herzlich hierzu einladen.

 KISCHUEFE

Gestern waren wir zu Gast in Grietherbusch-Grietherort, um nach zwei Jahren Pandemiepause auch hier endlich wieder ein Bezirksschützenfest feiern zu können.

Die Organisatoren haben ein tolles Fest auf die Beine gestellt. Das perfekte Wetter tat sein Übriges.

Es war schön, viele bekannte Gesichter wiederzusehen und in geselliger Atmosphäre gemeinsam mit fast allen Bruderschaften des Bezirksverbandes Rees sowie den musiktreibenden Vereinen feiern zu können.
Leider hat es für unsere Majestät Tobias nicht geklappt, einen der beiden Titel nach Elten zu holen.

Neuer Bezirkskönig (Vogel) wurde Konrad Kuhndörfer von der St. Lambertus-Bruderschaft aus Haffen. Bezirkskönig auf Scheibe wurde Alexander Döring von der St. Aloysius Bruderschaft aus Bergerfurth.

Wir bedanken uns bei allen, die gestern unser Königspaar samt Thron begleitet haben, unserem Busfahrer, bei den Kameraden von St. Johannes Grietherbusch-Grietherort für die Gastfreundschaft und nicht zuletzt wünschen den neuen Bezirksmajestäten ein tollen Jahr.

 

 

 

 

BezSchFe1 
 BezSchFe3  BezSchFe2
Liebe Schützenbrüder,

kurze Erinnerung; am Samstag besuchen wir das Bezirksschützenfest unserer Kameraden der St. Johannes Schützenbruderschaft Grietherbusch-Grietherort.

Die Reisegruppe rund um unser Königspaar Alexandra Hassel und Tobias Wijnands sowie dem Thronzug 38 trifft sich auf dem Eltener Markt um dann gemeinsam um 13:45 Uhr mit einem Bus dorthin zu fahren.

Grüße und bis Samstag, Euer Vorstand

In diesem Jahr nimmt unsere Jungschützenabteilung erstmals am „Stadtradeln“ in Emmerich am Rhein teil.
Schon jetzt lässt sich sagen, dass wird ein voller Erfolg!

Am Pfingstsamstag haben sich 16 Mitglieder aus unserem Stadtradelteam zusammen auf dem Weg gemacht um ein paar Kilometer gemeinsam zu eradeln.
Getroffen wurde sich auf dem Eltener Markt und anschließend ging es vorbei an den Stokkumer Sandbölten Richtung Stokkum. In Stokkum selbst wurde dann eine kleine Pause eingelegt, bei der sich mit Getränken und Snacks gestärkt werden konnte. Im Anschluss fuhr die Truppe weiter. Vorbei ging es an Huis Bergh in s´Heerenberg, anschließend wieder zurück Richtung Deutschland. Danach ging es in Borghees durch den Wald und im Anschluss vorbei an der Wild und zurück nach Elten. Zum Abschluss gab es für alle Teilnehmer der Tour noch Eis auf dem Eltener Markt.

Nachdem Ende der Tour entschlossen sich noch einige dazu spontan den Tag mit einer Runde Minigolf auf dem Eltener Berg ausklingen zu lassen.

JSb 
 JSa  JSe
MV2022 
 MV2022a
Am vergangenen Sonntag war es endlich wieder soweit. Das seit nunmehr 34 Jahren stattfindende alljährliche Rollstuhlschieben in der Zeit von Mai bis September konnte wieder beginnen.

Sechs Schützenbrüder unter der Leitung von Johannes Cornelissen machten mit an den Rollstuhl gebundenen Bewohnern des Martinus-Stifts in der Zeit von 10:30 Uhr bis 12:00 Uhr bei bestem „Ausgehwetter“ einen Streifzug durch unser schönes Dorf.

Hierbei kam es zu tollen und kurzweiligen Gesprächen mit den Bewohnern, die allesamt sehr glücklich und dankbar für die gelungene Abwechslung waren.

Wer ebenfalls Interesse hat, sich der Gruppe der Rollstuhlschieber anzuschließen (z. B. auch nur für einen Sonntag), der kann sich sehr gerne bei Johannes Cornelissen unter 02828/7341 melden.

 Rollstuhlschieben Auftakt 2022a

 

 

Liebe Schützenbrüder,

wir feiern im Bezirksverband Rees das Bezirksschützenfest am Samstag, den 11. Juni 2022 in Grietherbusch.

Dazu laden wir euch im Namen unseres amtierenden Königspaares Alexandra I. & Tobias I. recht herzlich ein, teilzunehmen und unseren König beim Schießen um die Bezirkskönigswürde zu unterstützen.

Wir beabsichtigen wieder mit einem Bus ab dem Eltener Markt zum Bezirksschützenfest zu fahren. Zur genauen Abfahrts- und Rückfahrtszeit erhaltet ihr noch Kenntnis.

Bitte teilt uns spätestens bis zum 12. Mai mit, ob ihr mit zum Bezirksschützenfest nach Grietherbusch fahren möchtet, da wir der gastgebenden Bruderschaft eine Rückmeldung zur Teilnehmerzahl geben müssen. Den Zugführern wurden hierzu schon weitergehende Informationen zugeschickt. Hierfür herzlichen Dank.

Weitere Informationen finden Ihr unter: www.grietherbusch.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 BezSchüFe2022
Nicht versäumen möchten wir euch mitzuteilen, dass auch unsere Jungschützen vor dem diesjährigen Maifest fleißig waren.

Bereits am 29.04 reinigte unsere Jungschützenabteilung, die Soldatengräber am alten Friedhof an der Beeker Straße. Für diese hat sie gemeinsam mit dem Verschönerungsverein Elten schon seit vielen Jahren eine Patenschaft übernommen.

Mit Rechen, Besen und anderen Hilfsmittel bewaffnet, wurden diese von Blättern, Dreck und Unkraut befreit. Auch der Rasen wurde frisch gemäht und so können sich die Gräber, pünktlich zum Maifest, wieder sehen lassen.

Liebe Jungschützen - vielen Dank für euren Einsatz!

 
 JungschützenMaifest1  JungschützenMaifest2

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
302766