Aktuelles (weitere Fotos oben unter Bilder)

Das diesjährige Vereinspreisschießen ist gestartet und findet in der Zeit vom 18.03.2023 bis zum 01.07.2023 statt.

Die Termine wurden den Zügen bereits per Mail mitgeteilt. Zur Terminabsprache wendet euch bitte an unseren Schießmeister Achim Neerincx.

Die ersten Züge sind bereits in den Wettbewerb gestartet.

Ausgeschossen werden unter anderem die Offizierskette, der Königinnenorden, der Sparkassenpokal, der Volksbankpokal, diverse Altersklassen sowie eine nagelneue U30-Kette.

Eine Teilnahme lohnt sich 🏅🏆🥇🥈🥉

 Vereinspreisschießen2023
Wir möchten Euch auf die vom CDU-Ortsverband Elten initiierte Blutspende-Aktion am 04.April 2023 von 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr im Kolpinghaus Elten hinweisen.

Es wurde geschafft, den Blutspendedienst West des Deutschen Roten Kreuzes wieder nach Elten zu holen. Ziel ist es, diesen wieder dauerhaft in Elten zu installieren.

Daher brauchen wir dringend Spender und auch Erst-Spender!

Gerade nach Corona ist die Versorgung mit Blutkonserven knapp geworden und für viele kranke Menschen lebens- und überlebenswichtig.

Es würden uns freuen, wenn viele motivierte Stamm- und Erstspender an diesem Termin ins Kolpinghaus zu kommen und die Aktion unterstützen.

Eine vorherige Anmeldung über die Website des Blutspendedienstes ist wünschenswert, jedoch nicht unbedingt nötig. Auch spontane Spender werden bedient.

Der CDU-Ortsverband wird sich bei den Spendern mit Kaffee/Cola und einem kleinen Snack bedanken und freut sich so viele wie möglich begrüßen zu können.

Eine weitere Aktion unter dem Motto "Miteinander. Füreinander.", die die Gemeinschaft und den Zusammenhalt in unserem Dorf fördern und fordern soll.

 Blutspende Schuetzen
Ebenfalls am 18.03. fand wieder der Dreck-weg-Tag in Elten statt, erstmals gemeinschaftlich organisiert vom Verschönerungsverein Elten e.V., der Kolpingsfamilie Elten e.V. und der Jungschützenabteilung der St. Martinus Schützenbruderschaft Elten 1928 e.V.

Zu dieser Aktion waren alle Bürger, Vereine und Vereinigungen Eltens eingeladen, sich hieran zu beteiligen.

Bei besten Frühlingstemperaturen packten viele Hände kräftig mit an und sammelten leider wieder viele Säcke voll mit Dingen, die in der Natur eigentlich nichts zu suchen haben.

Im Anschluss an die Sammlung gab es als Dankeschön Getränke, eine kleine Stärkung in Form einer leckeren Suppe und für die Jüngsten zudem etwas Süßes sowie eine Teilnahmeurkunde.

Wir bedanken uns bei allen großen und kleinen Helfern die unseren Ort Elten von Dreck und Unrat befreit haben, den Kommunalbetrieben Emmerich, Theo Wanders und allen Unterstützern, die sich an der heutigen Aktion beteiligt haben.

 Dreckweg2023c
 Dreckweg2023a  Dreckweg2023b
Am 18.03. fand bei bestem Frühlingswetter die alljährliche Baumpflanzaktion der Emmericher Schützengemeinschaft statt, bei der alle Könige sowie die Stadtkönigin des vergangenen Jahres ihren Königs-/Königinnenbaum pflanzen dürfen.
Gastgeber war die Praester St. Johannes Schützenbruderschaft.

In diesem Jahr wurden die Bäume in Praest hinter der Grundschule gepflanzt. Dort entsteht eine Obstwiese.

Unser König Peter Berndsen pflanzte „seinen“ Baum in Begleitung seiner Kinder und unseres Brudermeisters Henry Slagmeulen.
Alle Beteiligten hatten viel Spaß und einen geselligen Tag.

Wir bedanken uns bei Brudermeister Wolfgang Schmitz und seinem Team für den tollen Tag.

Baumpflanzen2023b 
 Baumpflanzen2023a  Baumpflanzen2023c
Liebe Schützenbrüder,

am 18. März haben unsere Jungschützen zusammen mit der Kolpingjugend und dem Verschönerungsverein Elten einen "Dreck-weg-Tag" organisiert. Mit Unterstützung der Kommunalbetriebe Emmerich, die Müllzangen und Beutel zur Verfügung stellt, soll unser Dorf an diesem Vormittag von Müll und Unrat befreit werden.

Doch auch die "großen" Schützen sind hier angesprochen, um die Jugend bei ihrer vorbildlichen Aktion zu unterstützen.

Nach dem Motto "Viele Hände, schnelles Ende" seid ihr mit euren Schützenzügen und gerne auch mit euren Kindern sehr herzlich zur Teilnahme an diesem "Dreck-weg-Tag" eingeladen.

Die Aktion beginnt um 10.00 Uhr am Kolpinghaus.

Nach getaner Arbeit sind alle Teilnehmer noch zu einem kleinen Imbiss und Getränken eingeladen.

Bitte unterstützt die Aktion und macht in euren Zügen fleißig Werbung.

 Dreck Weg Tag 2023web

Am 26. Februar wurde auf dem Landesleistungsstützpunkt in Brünen ein Lehrgang für das
Luftgewehrschießen ausgerichtet, an dem auch drei Jungschützen unserer Bruderschaft
teilnahmen. Die 13-jährigen sind erst seit kurzem Mitglieder der SSGem Emmerich-Rees.
Dieser Verein gehört dem Rheinischen Schützenbund (RSB) an und setzt sich aus aktiven
Sportschützen verschiedenster Bruderschaften und Vereine aus dem Einzugsgebiet von
Emmerich und Rees zusammen.

Im Ganzen wurden neun Nachwuchs-Schützen unter der Anleitung erfahrener Trainer in der
Disziplin Luftgewehr freistehend unterwiesen. Trotz der intensiven Trainingsinhalte kamen
auch die Pausen nicht zur kurz. Der insgesamt 7-stündige Lehrgangstag wurde sehr
kurzweilig und mit einem spannenden Schießspiel zum Ende abgehalten.
Hunderte Schuss gaben unsere drei Jungschützen Lenny Kroes, Bastian de Vries und
Jendrik Gödden an diesem Tag ab. Lenny und Bastian belohnten sich dafür, indem sie noch
fehlende Leistungsabzeichen errangen. Auch Jendrik konnte beim letzten Training auf
unserem Heimschießstand ein lang ersehntes Leistungsabzeichen schießen.

Alle Teilnehmer, darunter auch Jugendwart Sören, waren sich einig, dass es ein gelungener
und lehrreicher Tag war. Ein besonderer Dank geht an die Lehrgangsleiter und Trainer des
RSB, Christiane Meyer und Harald Hemsteg.

JS Brünen3 
 JS Brünen1  JS Brünen2

Liebe Kinder und Jugendliche,

ihr habt Lust und Interesse an einem Hobby der anderen Art? Dann seid ihr bei uns genau richtig.
Schießen ist kein dynamischer Sport wie z.B. Fußball. Beim Schießsport kommt es darauf an, sich für längere Zeit auf ein Ziel zu konzentrieren, ohne sich ablenken zu lassen.
Schießen erfordert und fördert Konzentration, Feinmotorik, Koordination, Disziplin, Körper-beherrschung, Nervenstärke, Entscheidungsfreude und Ausdauer. Alles Schlüsselelemente, welche heute ebenso in Beruf, Schule und auch im Alltag gebraucht werden.

Unsere ausgebildeten Jugendleiter sind mit euch gemeinsam auf dem Schießstand. Diese führen euch in den Sport ein, indem sie euch unter anderem mit der korrekten Haltung und den Ausrüstungsgegenständen vertraut machen. Aber besonders legen sie Wert auf die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften.

Jeder kann schießen lernen. Eine ruhige Hand kann man trainieren. Eine grundlegende Basis für den Sport ist schnell geschaffen. Alles andere ist Übungssache.

Die Sportgeräte, Munition und sonstige Ausrüstungsgegenstände werden vom Verein zur Verfügung gestellt.
Der Einstieg erfolgt mit den Druckluftsportgeräten Lichtgewehr/ Lichtpistole bzw. Lasergewehr/Laserpistole (ab 8 Jahre) oder Luftgewehr/Luftpistole (ab 12 Jahre).

Der Schießsport ist sowohl traditionell als auch modern und zeitgemäß. Schießen macht aber vor allem Spaß.
Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann melde Dich gerne bei uns oder lerne uns persönlich auf dem Luftgewehrschießstand im Kolpinghaus an der Sonderwykstraße kennen.

Unsere Trainingszeiten sind: Donnerstag + Freitag ab 18:00 Uhr (bis ca. 20:00 Uhr)

Gut Schuss
Eure Jungschützenabteilung

 Unbenannt
Am 20. Januar 2023 fand im Kolpinghaus Elten die satzungsgemäße Jahreshauptversammlung der St. Martinus-Schützenbruderschaft Elten-Grondstein 1928 e.V. statt. Hierzu konnte Brudermeister Henry Slagmeulen 100 anwesende Schützenbrüder begrüßen.
Nach dem Verlesen der Tagesordnung und der Begrüßung durch den 1. Brudermeister Henry Slagmeulen erfolgte das Ehrenvolle Gedenken der verstorbenen Vereinsmitglieder.

Im Rahmen der Versammlung wurden acht Neuaufnahmen beschlossen, zwei bei den Jungschützen, fünf in der Damenschießgruppe und ein neuer Schützenbruder tritt dem Zug 40 bei. Damit zählt die Bruderschaft aktuell 446 Mitglieder.

In dem vom Schriftführer Sören Fork verfassten und verlesenem Geschäftsbericht blickte dieser ausführlich auf das vergangene Jahr zurück.

Über eine vom Vorstand eingebrachte Erhöhung der Mitgliedsbeiträge in Höhe von 20% wurde ausgiebig diskutiert – mit dem Ergebnis, dass aus den Reihen der anwesenden Mitglieder abschließend sogar für eine Erhöhung von 25% gestimmt wurde. Somit ist die Finanzlage der Bruderschaft auf die aktuellen Preissteigerungen abgestimmt und für die nächsten Jahre auch solide aufgestellt.

Es schlossen sich die Berichte der Fachgruppen Elferrat, Schießkommission und Jungschützenabteilung an. Alle drei Fachabteilungen wussten Interessantes und viele Erfolge aus dem letzten Jahr zu berichten. Insgesamt könne man stolz sein auf das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder des Vereins. Die Zeit, die hier investiert werde, ist schon enorm.

JHV2023e 
 JHV2023f Als weiterer Abstimmungspunkt wurde beschlossen, dass sonst traditionell am Feiertag des 1.Mai stattfindende Maifest in diesem Jahr bereits am 30.April stattfinden zu lassen. Dieser Antrag wurde von verschiedenen Mitgliedern unter dem Hinweis eingebracht, dass der 30.April als Sonntag ein arbeitsfreier Tag ist und allen Schützenbrüdern der folgende 1.Mai als Tag zur Regeneration bleibt, da viele Schützenbrüder mittlerweile nicht mehr in unmittelbarer Nähe wohnen, sondern zum Teil schon eine längere Anfahrt zu solchen Festen in Kauf nehmen müssen.

Die Vorstandsmitglieder René Bolk (2. Brudermeister), Marc Horstmann (2. Schriftführer), Geert Jan Jansen (2. Kassierer), Christoph Meisters (2. Beisitzer), Thorsten Naves (4. Beisitzer), Jens Jansen ( stellv. Bataillonskommandeur) wurden für zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt.
Niklas Stöcker wurde in die Fahnengruppe aufgenommen.

Folgende Züge feiern im Jahre 2023 ein Jubiläum: Der Schützenzug 41 wurde 2013 gegründet und besteht nun seit 10 Jahren, der Zug 31 feiert das 25-jährige Bestehen und den Zug 10 gibt es nunmehr schon seit 50 Jahren.

Für das laufende Jahr 2023 sind wieder verschieden Investitionen geplant. Diese wurden in dem vom Kassierer Tobias Derksen aufgestellten Haushaltsplan eingearbeitet und den Mitgliedern vorgestellt. Auch diesen Investitionen erteilte die Versammlung ihre Zustimmung.

Die von der Bruderschaft vor 35 Jahren ins Leben gerufene Rollstuhlschiebeaktion, bei der in den Sommermonaten Bewohner des St.Martinus-Stifts von Angehörigen der Bruderschaft an verschiedenen Sonntagen mit großer Begeisterung zu einem kleinen Ausflug eingeladen und am Stift zu einem Ausflug durch Elten abgeholt werden, wird im Jahr 2023 fortgesetzt.

Besonders stolz reflektierte Brudermeister Henry Slagmeulen noch einmal den großen Solidargedanken in der Bruderschaft:
Wie in den zurückliegenden Jahren auch, wurde von den Schützenbrüdern wieder fleißig gespendet bzw. wurde auch Spendensammelaktion durchgeführt. So konnten von diesen Spenden neue Marschkostüme für das Schützenballett angeschafft werden. Und auch bei der Sammlung für die Kriegsgräberpflege wurde durch eine durchgeführte Haussammlung wieder ein Betrag von über 4500,-€ gesammelt.

Nach dem Abschluss des letzten Tagesordnungspunktes „Verschiedenes“ konnte Henry Slagmeulen die Jahreshauptversammlung mit einem positiven Blick in das noch junge Vereinsjahr 2023 um 22:17 Uhr schließen.

 JHV2023d
Am vergangenen Donnerstag fand nach zwei Jahren Zwangspause wieder der Neujahrsempfang der Stadt Emmerich am Rhein statt, zu dem Bürgermeister Peter Hinze viele Gäste aus unserer Stadt eingeladen hatte.

Rund 350 Gäste folgten der Einladung ins PAN Kunstforum.
Zu dem Empfang werden zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie auch zufällig ausgewählte Bürger Emmerichs eingeladen.

Es ist zudem auch eine Gelegenheit, den vielen Haupt- und Ehrenamtlern zu danken, die sich für unsere Stadt engagieren. Daher waren auch Abordnungen der Emmericher Schützenvereine geladen.
Unsere Bruderschaft wurde vertreten durch Brudermeister Henry und seiner Frau Heike, sowie unserer Königin Christiane und dem zweiten Brudermeister René, welcher anstelle des verhinderten Königs Peter als ihre Begleitung fungierte.

Traditionell wurde an diesem Tag auch der Scheck aus der Emmericher Kriegsgräbersammlung durch die Schützen an den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge übergeben. Stellvertretend nahm in diesem Jahr der Bürgermeister den Scheck für den Volksbund entgegen und durfte sich über einen großen Scheck in Höhe von über 15.115,47 € freuen.

Fotos: Axel Breuer von Plan B Fotografie (Vielen Dank)

 

Neujahr2023a 

Neujahr2023b

Wie bereits berichtet, dürfen 10% vom Sammelergebnis aus der jährlichen Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge die Sammler für sich behalten.
Die Eltener Schützenkameraden waren sich von Beginn an einig, dass auch diese Summe stets einem weiteren guten Zweck zugeführt und nicht für sich selbst behalten wird.
Am Wochenende fand die Scheckübergabe "unserer" 10% statt.

In diesem Jahr freuen wir uns, einen Betrag in Höhe von 455,00 Euro an die Wertbasierte Leadership „INSPIRIEREN*WERTE*MACHEN*SINN“ e.V. übergeben zu können. Mit der Spende soll die Gruppe „Wir mit euch“, welche seit 2017 begleitetes Fahrradfahren in Emmerich und Umgebung anbietet, unterstützt werden. „Vinci-Fiets“ nennt sich das Angebot, bei dem Ehrenamtliche und Menschen mit Einschränkungen, vor allem Demenzkranke, gemeinsam auf einem Dreirad durchs Stadtgebiet fahren. Auf diesem Weg können sie selbst aktiv sein und die Landschaft genießen. Durch diese ehrenamtliche Hilfe können betreuende Angehörige zudem für ein paar Stunden entlastet werden. Ein solches Dreirad kostet 10.000,00 Euro und ein solches Rad soll auch für den Standort Elten angeschafft werden. Unsere Spende soll zur Finanzierung dieses Fahrrads in Elten ein kleines Stückchen beitragen.

Noch ist die Anschaffung nicht in Gänze gesichert. Wer sich an der Finanzierung beteiligen möchte hat die Möglichkeit eine Spende auf das folgende Konto zu tätigen: Caritas Altenhilfe St. Martinus gGmbH, IBAN DE43 4006 0265 0001 3741 01 bei der Darlehnskasse Münster eG.

Stellvertretend für die Eltener Sammler überreichten Erik Hülkenberg, Gregor Pollmann sowie Brudermeister Henry Slagmeulen den Scheck an Dr.rer.oec. Hans Jürgen Arens, Koordinator Wertbasierte Leadership „INSPIRIEREN*WERTE*MACHEN*SINN“e.V..

An dieser Stelle nochmals besonderen Dank den Mitbürger*innen in Elten für die großzügigen Beträge, die sie in die Sammelbüchsen steckten und dieses Sammelergebnis sowie die Spendenübergabe in dieser Höhe möglich gemacht haben. Großen Dank auch an unsere Sammler für ihren ehrenamtlichen Einsatz.

 Scheckübergabe 10 2023

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
324468