Aktuelles (weitere Fotos oben unter Bilder)

Keine Umzüge in Emmerich und Elten und auch kein Sitzungskarneval. Für viele Karnevalsinteressierte keine „jecke“ Zeit.

Die St. Martinus-Schützenbruderschaft, welche bekanntlich ein gutes Verhältnis zum St. Martinus-Stift pflegt, wollte das so nicht in Gänze hinnehmen.
Statt des Kinderkarnevalsumzuges am vergangenen Samstag, welcher üblicherweise auch die Martinusstraße entlang vorbei am Stift führt und den Bewohnern ein tolles Schauspiel bietet, gab es in diesem Jahr für die Bewohner zumindest ein wenig „Karnevals-TV“.

Dafür sorgten die Mitarbeiter*innen des St. Martinus-Stifts und unser Mitglied aus dem Schützenzug 12, Helmut Rosendahl.
Letzterer hatte in der Vergangenheit schon häufiger allerlei altes Film- und Bildmaterial für den Verein neu aufbereitet. Nun also stellte er einen Film vergangener Sitzungen des Schützen-Elferrates dem Senioren-Stift zur Verfügung, damit diese dann auf dem hauseigenen TV-Sender gezeigt und so den Bewohnern zumindest etwas heimischen Karneval geboten wurde.

Eine schöne Aktion, die zeigt, dass man auch in diesen Zeiten im kleinen Rahmen füreinander da sein kann. Wir sagen Danke für diese tolle Idee.

 
SchuetzenTV  SchuetzenTV2 

leuken

 Wie berichtet, musste die letztjährige Weihnachtsfeier unserer Jungschützenabteilung coronabedigt ausfallen. Die Präsenttüten, die unser Jungschützenvorstand alternativ an unseren Schützennachwuchs überbrachte, enthielt neben Süßigkeiten auch eine Autogrammkarte mit persönlicher Widmung von „unserem“ Eltener Nationalspieler Robin Gosens. Wie ihr sehen könnt, war die Freude riesig. Danke Robin, dass du die Aktion unterstützt hast.

Gosens1  Gosens2

Liebe Schützenbrüder,

wir möchten gerne den geistlichen Impuls unseres Präses weitergeben, der an das Fest des Heiligen Sebastian - dem Schutzpatron der Schützen -

am 20. Januar erinnert und einige sehr passende Worte hierzu gefunden hat.

Jahrestag Hl Sebastian

Absage JHV 2021

 Gottesdienst

Normalerweise findet im Dezember eines jeden Jahres die jährliche Jahreshauptversammlung und Weihnachtsfeier unserer Jungschützenabteilung statt.

Das gemeinschaftliche Essen sowie die gemeinsamen Spiele samt Preisvergabe waren stets eines der Highlights im Jahr. ​ Aufgrund der Corona-Pandemie fiel auch diese wie so viele andere Veranstaltungen den vorbeugenden Maßnahmen zur Eindämmung des Virus zum Opfer.

Um den Jungschützen dennoch eine kleine Freude zum Jahresende zu machen, packte der Jungschützenvorstand rund um unseren Jungschützenmeister Marco Braun fleißig Tüten für unseren Nachwuchs.

 

 

 

JS5 

 

 JS1

 

 

JS4

 

 

 

Am Mittwoch, den 23.12.2020 machte sich unser Jungschützenmeister auf den Weg und überbrachte die Überraschung „corona-konform“.

Die sichtlich überraschten Kinder sowie deren Eltern haben sich riesig gefreut. So fand das Jahr noch einen versöhnlichen Abschluss und verbunden mit der Hoffnung, im neuen Jahr wieder die Jungendarbeit aufnehmen zu können, verabschiedete sich Marco mit besten Wünschen zum Weihnachtsfest von dem Schützennachwuchs.

 

 

 

 

 

 

 

JS3

 

 

 

Weihnachtsgruß1 
 Weihnachtsgruß2
 Untitled

Auch während der coronabeschwerten Zeiten wird von den Mitgliedern der St. Martinus Schützenbruderschaft Elten soziales Engagement aktiv gelebt.
Da in diesem Jahr auf Grund der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Corona-Schutzverordnung leider erstmals die seit 1988 bestehende sonntägliche Rollstuhlschiebeaktion gänzlich ausfallen musste, wurde von der Bruderschaft eine Alternative gewählt, um dennoch den guten Kontakt zu den Heimbewohner zu erhalten und gute Hoffnung für ein Fortsetzen der Aktion in den kommenden Jahren zu schaffen.

Bei dieser Aktion handelt sich um eine soziale Tätigkeit, bei der an mehreren Sonntagen von Mai bis September an den Rollstuhl angewiesenen Heimbewohner von Mitgliedern der Bruderschaft mit ihren Rollstühlen durch den Ort geführt werden, damit auch diese bewegungseingeschränkten Mitmenschen an dem sozialen Leben im Dorf teilnehmen können. U.a. können die auf den Rollstuhl angewiesenen Senioren auf diese Weise auch jedes Jahr an unserem Schützenfest teilhaben.

Am 15.11.2020 wurden nun als Ersatz für die ausgefallenen Ausflugstage von unserem Brudermeister Henry Slagmeulen zusammen mit unserem Ehrenvorstandsmitglied und langjährigen Koordinator der Aktion Johannes Cornelissen an die Heimbewohnerin Mia Vennemann stellvertretend für die rund 80 Heimbewohner jeweils ein kleines Präsent in Form von leckeren Pralinen und einem persönlichen Grußschreiben unter Beachtung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln übergeben, verbunden mit der Hoffnung und dem Wunsch, die Rollstuhlschiebeaktion im Jahr 2021 möglichst frühzeitig wiederaufnehmen zu können!

Den Pflegekräften des St.Martinusstifts wurde in Form von Schokoladenriegeln „Merci“ für ihre Unterstützung bei der Vorbereitung der Heimbewohner zur Durchführung unserer Aktion gesagt, denn auch die Pflegekräfte leisten einen großen Beitrag zum guten Gelingen dieser abwechslungsreichen Tage.

Trotz der aktuellen strengen Corona-Maßnahmen hat es sich unsere Jungschützenabteilung anlässlich des Volkstrauertages nicht nehmen lassen, auch in diesem Jahr erneut die Soldatengräber am alten Friedhof von Laub und Unrat zu befreien.

Aufgrund der besonderen Situation in diesem Jahr wurde aus Sicherheitsgründen auf die Teilnahme der Jungschützen verzichtet und so machten sich unser Jungschützenmeister Marco Braun sowie sein Stellvertreter Danny Vels allein ans Werk.

Herzlichen Dank für euren Einsatz!

AF4
AF2 AF1

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
263686