Senioren

Am Samstag, den 13.5.2017 richteten die Rees-Feldmarker Senioren-Schützen das jährlich stattfindende Schiessen um den Helmut van Deyck Pokal aus. Zwölf Mannschaften sowie einige Einzelschützen aus den hiesigen Bruderschaften, nahmen mit insgesamt 42 Teilnehmern an der Veranstaltung teil.

Im fairen Vergleich gelang es den Senioren der St. Martinus Bruderschaft Elten-Grondstein beide Pokale zu gewinnen. Freddy Stokman erwies sich an diesem Tage als der sicherste Schütze und gewann die Einzelwertung mit 150 von 150 möglichen Ringen. Den zweiten Rang belegte mit 149 Ringen Achim Neerincx ebenfalls von den Senioren aus Elten. Den dritten Platz errang Bärbel Freund von den Lambertus Schützen aus Bienen.

Auch die beste Mannschaft wurde in diesem Jahre von den Senioren aus Elten gestellt. Mit 548 von 550 Ringen wurde die Mannschaft, in der Besetzung Toni Berndsen, Achim Neerincx, Freddy Stokman und Henk Velders Pokalsieger 2017. Den zweiten Platz errang das Team von der St. Georg Bruderschaft aus Hüthum-Borghees. Rang drei ging an St. Josef Haldern.

Die Pokalüberreichung erfolgte gegen 17:00 Uhr durch Frau van Deyck und Dieter Brey, Schiessleiter der Rees-Feldmarker Senioren.

Ein besonderer Dank dem Organisationsteam, sowie den Damen die uns mit Kaffee und sebstgebackenem Kuchen verwöhnten, dass alles kostenfrei!

Anton Berndsen

Schiessleiter Senioren

Die Senioren der St. Martinus Schützenbruderschaft Elten-Grondstein nahmen auch in diesem Jahr wieder an den Landes / Diözesanen Meisterschaften in Brünen mit zwei Mannschaften und einem Einzelschützen teil.
 
Am 22.4.2017 in der Disziplin Kleinkaliber angestrichen war das Team aus Elten nicht zu bezwingen und errang mit 534 Ringen in der Besetzung Achim Neerincx, Henk Velders und Toni Berndsen den ersten Platz und wurde somit Meister. Die zweite Mannschaft belegte mit 518 Ringen einen guten 6. Rang, hier schossen Freddy Stokman, Reinhold Grochowski und Bruono Langanki. Als Einzelschütze ging Hans-Werner Schneimann an den Start.
 
In der Einzelwertung errang Achim Neerincx bei den Senioren I den dritten Rang mit 183 Ringen. Freddy Stokman belegte ebenfalls den dritten Platz bei den Senioren II, er erzielte 181 Ringe. Alle anderen Schützen blieben hinter den eigenen Erwartungen zurück und landeten im Mittelfeld.
 
Mit dem LG angestrichen wurde der vierte Platz erreicht. Leider reichten auch hier die Ergebnisse nicht zu einer besseren Platzierung. Achim Neerincx konnte sich in der Einzelwertung mit 195 Ringen auf dem 3. Platz (Senioren I) behaubten.
 
Am 29.4.2017 wurde in der Disziplin KK aufgelegt geschossen, hier blieben die Eltener weit hinter ihren Vorstellungen zurück und belegten mit der Mannschaft einen nicht zufriedenstellenden 7 Rang. Das zweite Team landete auf Rang13, auch hier war die Erwartung höher.
 
Anders sah es da schon beim aufgelegt Schiessen mit dem LG aus. Achim Neerincx lies bei 30 Schuss nicht eine 10 stehen und gewann mit der Höchstringzahl von 300.!! Auch Henk Velders war lag mit 298 Ringen gut im Rennen, mußte sich jedoch mit Platz sechs zufriedengeben. Leider war der dritte im Bunde an diesem Tage nicht gut genug um die Eltener Farben nach ganz vorne zu bringen. Somit wurde die Mannschaft fünfte. Das zweite Team landete auf dem 13. Platz.
 
Anton Berndsen (Schießleiter Senioren Elten)

Schießanlage der St. Sebastianer Emmerich

Senioren Kleinkaliber-Schießen 50 Meter angestrichen / aufgelegt.

Tolle Ergebnisse der Eltener-Senioren Schützen bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften KK in Emmerich.

Super lief es für beide Eltener Mannschaften in der Disziplin KK- 50 Meter angestrichen.

Das erste Team in der Besetzung, Berndsen, Neerincx, Velders, errang

mit 272 Ringen den Bezirksmeistertitel. Auf Platz zwei folgte die zweite Mannschaft in der folgenden Schützen schossen. Grochowski, Langanki, Stokmann, Ringzahl 259. Sie verwiesen damit alle anderen auf die Plätze.

In der Einzelwertung gab es wieder zwei erste Plätze für die Eltener Farben. Bei den Senioren 1 (60-70 Jahre) wurde Bruno Langanki Bezirksmeister mit 92 Ringe, ihm folgte Achim Neerincx auf Rang drei mit 90 Ringen. Toni Berndsen machte es den beiden bei den Senioren 2 (70-80 Jahre) nach er errang den Titel mit 94 Ringen

In der Disziplin KK 50 Meter aufgelegt lief es nicht so gut.

Hier erreichte die erste Mannschaft den Silber Rang mit 415 Ringen, folgende Schützen traten hier an, Berndsen, Neerincx, Velders.

Gut war wiederum der vierte Platz der zweiten Eltener Vertretung in der Besetzung, Grochowski, Langanki, Stokman, mit 396 Ringen.

In der Einzelwertung, Senioren 1 belegte Henk Velders den zweiten Platz mit 141 Ringen, den undankbaren vierten (gleiche Ringzahl wie Rang drei) belegte Achim Neerincx. Bei den Senioren zwei wurde Freddy Stokman dritter mit 137 Ringen. Hier belegte der Vorjahressieger Hans-Werner Schneimann den Blechplatz

Anton Berndsen (Schießleiter Senioren)

BEZ2017ange

BEZ2017aufg

Bei den Rundenwettkämpfen der historischen Deutschen Schützenbruderschaften Bezirk Rees, errangen die Senioren der St. Martinus Schützen Elten in der Bezirksklasse, Disziplin Luftgewehr angestrichen den Titel.

Die Mannschaft gab bei zehn Begegnungen nicht einen Punkt ab und wurde mit 20 zu 0 Punkten ungeschlagen Meister. Das ist der erste Titel für die Senioren in der Bezirksklasse !!

Folgende Schützen schießen z.Z. in der 1. Mannschaft: Reinhold Grochowski, Achim Neerincx, Alfred Stokman, Henk Velders und Anton Berndsen.

Auch das Zweite Eltener Team, dass erstmalig bei Rundenwettkämpfen antrat konnte sich in der 1. Kreisklasse sehr gut behaupten und belegte mit 10 zu 10 Punkten einen ausgezeichneten zweiten Platz. In der 2.Mannschaft schießen: Norbert Gerritzen, Bruno Langanki, Wolfgang Neumann u. Hans-Werner Schneimann.

A.Berndsen, Schießleiter

Senioren

v.l.: Berndsen, Velders, Grochowski, Stokman, Neerincx

Vom 16. bis zum 23. April 2016 wurde in Brünen das diesjährige Vergleichsschießen der Bruderschaften um den Titel des Diözesanen-Meisters ausgetragen.

In den Disziplinen Luftgewehr (10 Meter) und Kleinkaliber (50 Meter) Senioren- angestrichen, gingen die Bruderschaften aus der Diözese Münster am 16. April an den Start.
In der Luftgewehrklasse konnten die  St. Martinus Schützen ihren Vorjahreserfolg nicht verteidigen und landeten  in der Besetzung Henk Velders 192 von 200 Ringen, Wolfgang Neumann 190 Ringe und Bruno Langanki 181 Ringe (Gesamt 863 Ringe/ Platz 8) im vorderen Mittelfeld. Toni Berndsen und Freddy Stokman waren aus familiären Gründen verhindert.
Bester Eltener bei den Senioren I war Henk Velders der hier den 10. Rang belegte. Auf den Plätzen folgten Wolfgang Neumann und Bruno Langanki.
Die zweite Eltener Mannschaft belegte einen guten 9. Rang mit 560 Ringen. Hier wusste Reinhold Grochowski mit 190 Ringen zu überzeugen. Ihm folgten Hans-Werner Schneimann 188 und Norbert Gerritzen 180 Ringe der in seinem ersten Wettkampf auf Diözesanen Ebene eine gute Leistung brachte.

Beim Schießen mit dem Kleinkaliber waren die Eltener wieder mit zwei Mannschaften am Start. Hier belegte das Team  einen hervorragenden 2. Platz.
In der Besetzung, Reinhold Grochowski 176 Ringe/ 200, Bruno Langanki 176 R. und Henk Velders 175 R. Eine Klasse Leistung vor allem von unseren Kibitzsee´ern !


Am 23. April 2016 ging es weiter  in den Disziplinen Luftgewehr und Kleinkaliber aufgelegt.
Hier waren die Senioren der Martinus Bruderschaft mit nur vier Sportschützen vertreten. In der Disziplin LG aufgelegt, belegte die Mannschaft mit 863/900 Ringe  einen 14. Platz und war mit der eigenen Leistung nicht zufrieden. Toni Berndsen 294/300, Freddy Stokman 290 und Bruno Langanki 279 R. gingen diesmal leer aus. Einzelschütze Hans-Werner Schneimann erzielte 281 Ringe.

Mit dem KK Gewehr blieben die Eltener Senioren hinter den eigenen Erwartungen zurück, hier reichte es „nur“ zu guten Platzierungen, Toni Berndsen 273/300 R., Freddy Stokman 269, Bruno Langanki 263 und Hans-Werner Schneimann 264 Ringe verließen gefrustet den Schießstand.


Mit freundlichen Grüßen,


Anton Berndsen - Schießleiter Senioren- Elten

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
155280