Aktuelles (weitere Fotos oben unter Bilder)

Wie berichtet, wurde die Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. (VDK) auch in diesem Jahr wieder von den Emmericher Schützenvereinen im November durchgeführt.

Nach dem Weggang der Bundeswehr aus der Hansestadt im Jahr 2008 war dies die nunmehr zwölfte Sammlung, die die Schützen übernommen haben.Im Ortsteil Elten sammelten 25 Schützenbrüder aus 12 verschiedenen Schützenzügen (1, 5, 9, 14, 20, 21, 22, 29, 31, 34, 35, 40) der St. Martinus Schützenbruderschaft erneut überaus erfolgreich. Das Ergebnis konnte seit Beginn im Jahre 2008 regelmäßig gesteigert werden. So auch wieder in diesem Jahr.

Mit einer Summe von 3.725,15 Euro konnte erneut ein neuer Rekord-Höchstwert in Elten durch die Freiwilligen erreicht werden - und dies in einem Sammlungszeitraum von nur knapp zwei Wochen, in der sie bei Wind und Wetter in ihrer Freizeit für den VDK auf die Straße gingen.

Seit dem Jahre 2008 ist damit ein Gesamtbetrag allein in Elten von über 33.100,00 Euro zusammengekommen!!! Eine unglaublich beeindruckende Summe!

VDK2019a

VDK2019b

Für die investierte Zeit wurden die ehrenamtlichen Sammler als kleines Dankeschön zum Mus-Essen eingeladen. Brudermeister Heinz Wienhoven sprach den Dank der Bruderschaft für die Beteiligung und den Einsatz aus.Nicht zu vergessen: Die Schützen haben die Sammlung zwar durchgeführt, das gesammelte Geld aber wurde von der Eltener Bevölkerung gespendet.
Deshalb gehört unser Dank besonders den Mitbürgern in Elten für die großzügigen Beträge, die sie in die Sammelbüchsen steckten.

10% vom Sammelergebnis dürfen die Sammler für sich behalten. Die Eltener Sammler waren sich von Beginn an einig, dass auch diese Summe stets einem guten Zweck zugeführt wird. Wer den Betrag in Höhe von 370,00 Euro in diesem Jahr erhalten wird, dazu berichten wir zu einem späteren Zeitpunkt.

An dieser Stelle möchten wir uns daher bei allen Spendern und Sammlern nochmals ganz herzlich für ihren Einsatz bedanken.

Am heutigen Samstagnachmittag fand die „gemütliche Kaffeetafel“ der ehemaligen Königinnen und der Frauen unserer verstorbenen Schützenbrüder im Hotel Wanders statt.

Seit vielen vielen Jahren ist dieser Termin fester Bestandteil im Jahresprogramm unserer Schützenbruderschaft.
Unser Brudermeister Heinz Wienhoven konnte neben dem amtierenden Königspaar Alexandra Hassel und Tobias Wijnands auch wieder viele weitere Teilnehmerinnen begrüßen. Auch unser Präses Theo van Doornick und Pastor Leuken schauten vorbei.
Helmut Rosendahl - unser König des Jahres 2002 - zeigte Filmaufnahmen aus dem 75. Jubiläumsjahr 2003.

Es war wieder ein gemütlicher und kurzweiliger Nachmittag, den alle Anwesenden sehr genossen haben.

 Kaffetafel2019c
 Kaffetafel2019b  Kaffetafel2019a

 

 ...was die Organisationsgruppe gern noch allen Helfern, Spendern und Gönnern mitteilen möchte:
Danke Schön Kinderschützenfest 2019 
Liebe Freunde des Öffentlichen Preisschießens (ÖPS),
 
wie ihr sicherlich mitbekommen habt, findet der diesjährige Förderer- und Konzertabend des Musikverein Elten leider nur am kommenden Samstag statt und nicht wie sonst üblich auch am Freitag.
 
Wer nun am kommenden Freitag Abend noch nicht weiß, was er gern machen möchte, für den kommt hier ein nun ein Programmvorschlag:
 
Am 22.11.2019 findet ein Zusatztermin für das ÖPS statt. Auch am kommenden Freitag habt ihr somit die Gelegenheit nochmal wichtige Gesamtpunkte und einen Tagessieg zu erzielen.
 
"Gut Schuss"
 
 
 
 
 

 

 
Preisschießen 2019Zusatz 
VTT1 

In Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt versammelten sich heute im Kolpinghaus Elten viele Bürger sowie örtliche Vereine und Vereinigungen zur Gedenkfeier zum Volkstrauertag.

Die Opfer der Vergangenheit sind uns Mahnung und Verpflichtung für ein friedliches Zusammenleben.

 

VTT2 
 VTT4  
VTT5
 Auch eine Abordnung unserer Bruderschaft war selbstverständlich anwesend. Die Gedenkansprache hielt in diesem Jahr Ortsvorsteher Albert Jansen.
Im Anschluss folgte der gemeinsame Gang zum Ehrenmal für die Kranzniederlegung. 
2019 11 10 5033

Am Sonntag, den 10.11.19 luden die St. Martinus Schützen aus Elten feierlich Sponsoren und Helfer zur offiziellen Eröffnung des renovierten und modernisierten Luftgewehrschießstandes in das Eltener Kolpinghaus ein.

Konzentration und Ausdauer braucht man im Schießsport, um Erfolge zu erzielen. Mit einer ruhigen Hand und einem guten Auge gelingen dann auch tolle Ergebnisse in höchster Präzision. Doch wenn die Ausstattung in die Jahre kommt, können auch die Sportler nichts dafür. Die St. Martinus-Schützen haben zu Jahresbeginn entschieden, in eine neue moderne und zeitgemäße Anlage zu investieren und sind nun wieder auf dem neuesten Stand der Technik, um weiter hervorragende Ergebnisse zu erzielen.

Diese Investition wurde nämlich auch getätigt, und dies ist der Bruderschaft sehr wichtig, um unsere Jugendarbeit nachhaltig und erfolgreich weiterführen zu können. Unsere Schießsportabteilungen – Jungschützen sowie Senioren - wurden und werden seit Jahren auf allen Ebenen gelobt und fahren tolle Ergebnisse und Titel ein.

Im Schießstand hat sich in den vergangenen Monaten viel getan. Herzstück ist die neue Schießanlage. Insgesamt wurden bei 4 Luftgewehrstände die alten Scheibenzuganlagen gegen eine moderne elektronische Schießanlage mit Bedienung per Touchscreen ausgetauscht. Allein diese Investition schlug mit rund 12.500 Euro zu Buche.

2019 11 10 5029
2019 11 10 5043

Ferner wurden die Wände neugestaltet, die Decke isoliert und mit LED-Beleuchtung versehen. Ein neues Heizklimagerät wurde installiert, welches nun auch ein Schießen im Sommer bei angenehmen Temperaturen erlaubt. Es wurde ein neuer Boden verlegt und insgesamt ein neues und modernes Interieur eingebaut. Über dem Schießstand prangen nun das Vereins-Emblem und der Schriftzug der Bruderschaft. Insgesamt haben die Renovierungsmaßnahme ein Gesamtvolumen von rund 18.500 Euro.

Möglich wurde diese große Renovierungsmaßnahme durch ein Crowdfunding in Zusammenarbeit mit der Volksbank Emmerich-Rees eG, an dem sich überwiegend Einzelschützen und Schützenzüge der Bruderschaft beteiligten, aber auch Freunde und Gönner der Eltener Schützen.

Die Umbaumaßnahmen wurden durch beträchtliches ehrenamtliches Engagement größtenteils in Eigenleistung von Vereinsmitgliedern geleistet. Dies hob der stellvertretende Brudermeister Henry Slagmeulen in seiner Ansprache lobend hervor. Er dankte aber auch den vielen Unterstützern des Crowdfundings, ohne die dieses Vorhaben finanziell nicht realisierbar gewesen wäre, so der 2. Vorsitzende.

Im Anschluss an die Ansprache gab es für die Anwesenden noch Gelegenheit, sich die neuen Räumlichkeiten anzuschauen und selbstverständlich auch die neue Schießanlage unter Einweisung der Schießmeister Achim Neerincx und Andre van Bebber auszuprobieren.

2019 11 10 5041
2019 11 10 5038 Wer sich als Nicht-Mitglied auch einmal auf der Anlage versuchen möchte, noch bis zum 13.12.2019 läuft das Öffentliche Preisschießen der St. Martinus Schützenbruderschaft, bei dem jeder Interessierte freitags in der Zeit zwischen 20:00 – 21:30 Uhr dort schießen kann und es attraktive Preise zu gewinnen gibt.
Seit über 30 Jahren werden Sonntag vormittags in der Zeit zwischen Mai und September die Bewohner des Eltener St. Martinus-Stifts, welche nicht mehr gut zu Fuß sind, von Mitgliedern unserer Schützenbruderschaft vormittags ausgefahren.

Zum Dank und als kleine Anerkennung wurden die ehrenamtlichen „Schieber“ am vergangenen Sonntag zum Frühstück in das Stiftscafé eingeladen.

Zum Einen bedankte sich stellvertretend für das St. Martinus-Stift Pflegedienstleiter Henry Slagmeulen, zum Anderen für den Verein Brudermeister Heinz Wienhoven und der Organisator der Rollstuhlschiebergruppe Johannes Cornelissen aufs Herzlichste für die Zeit und das Mittun bei dieser schönen Aktion für die Bewohner des St. Martinus-Stifts und die jahrzehntelange hervorragende Zusammenarbeit aller Beteiligten.

Alle Akteure hoffen, dass diese tolle Aktion noch viele Jahre bestehen bleibt.

 
 3
 2  1
 Stadtanzeiger2

Sammlung

Die St. Martinus-Schützenbruderschaft möchte die Eltener Bevölkerung darüber informieren, dass sie sich in der Zeit vom 31. Oktober bis einschließlich 17. November 2019 wieder an der Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. beteiligen wird. In diesem Jahr bereits zum nunmehr 12. Mal.

Die Sammler sind, wenn sie höflich um eine Spende bitten, neben ihrer Schützenuniform auch am vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. ausgestellten Sammlerausweis erkennbar.

 Am gestrigen Samstagabend fand das alljährliche Vergleichsschießen zwischen den Offizieren und dem Vorstand unserer Bruderschaft statt.
In einem kurzweiligen „Triathlon“ aus Schießen, Kickern und Darten hatte unser Oberst Albert wieder einen tollen Wettkampf organisiert.

Highlight war dabei sicherlich das Schießen. Dort konnten sich die Kontrahenten erstmals dank der neuen Schießanlage live durch Übertragung der Bilder in den Saal gegenseitig beobachten.

Der Sieger der letzten drei Jahre, ist auch der Sieger 2019: Das Team vom Vorstand 🏆

Bester im Team Vorstand: Christoph Meisters
Bester bei den Offizieren: Hauptmann Sven Jansen

Herzlichen Glückwunsch 🎉💪🍻

 

Vergleich2

 

 

 Vergleich1  Vergleich3

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
213949