Schießkommission

Wer in dieser Fachgruppe tätig wird, muss eines tun: Viel Zeit seiner Freizeit opfern! Denn die mit dem Schießsport verbundenen Tätigkeiten, sind sehr zeitintensiv und erfordern großen, persönlichen Einsatz. 

Das trifft auf die Leiter –Schiessmeister- der Schiesskommission genau so zu, wie auch auf unsere Sportschützen.

Bei uns teilen sich zwei Schiessmeister „die Arbeit“. Für das Sportschiessen ist Schiessmeister Achim Neerincx zuständig und für das Brauchtumsschiessen André van Bebber.

Beim Sportschiessen geht es um das wettkampfmäßige Schiessen mit Luftgewehr, Luftpistole oder Kleinkalibergewehr. Dabei errangen unsere Schützen schon beachtliche Erfolge. Ob bei den jüngeren Erwachsen, oder auch bei den Senioren.

Unsere Sportschützen trainieren auf einem vereinseigenen Luftgewehr – Schiessstand. Zum Training mit dem Kleinkalibergewehr, benutzen wir Schiessstände befreundeter Schützenbruderschaften in der näheren Umgebung.

Brauchtumsschiessen: Bei unseren Mai – und Schützenfesten, werden von einem hölzernen Vogel, Preise abgeschossen. Dies geschieht auf dem vereinseigenen Vogelschiessstand. Grob beschrieben, besteht der Vogel aus  6 bzw. 7 Preise. Es müssen abgeschossen werden: Ein Krönchen, welches sich auf dem Kopf des Vogels befindet. Den Kopf selber, ein Zepter, ein Reichsapfel, zwei Flügel und den Vogelrumpf. Das Krönchen wird nur zum Hauptfest „erschossen“. Und zwar von unseren Gästen und unserem Vorstand. Seit mehreren Generationen erstellt die Familie Dörning die Holzvögel für unsere Feste. Und zwar immer kostenlos!

schiekommission2002

(Die Mitglieder der Schießkommission im Jahre 2002)

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
216457