Verein

berittenen
 
Es gab schon in den ersten Jahren nach der Neugründung Pferde in den Umzügen beim Schützenfest. Aber da nur ganz wenige. Zwei – maximal vier Reiter.
 
Seit dem Jahre 1974 reiten in unseren Schützenfestumzügen etliche berittene Schützen mit.
Zur Zeit besteht die Fachgruppe aus ca. 15 Reiter.
 
„Vorreiter“ war bis zum Maifest 2005 unser Rittmeister Willi Franken. Er gab dann sein Amt nach 25jähriger Tätigkeit ab und wurde zum „Ehrenrittmeister“ ernannt. Sein Sohn Robert – auch schon seit vielen Jahren „Berittener“ - löste ihn ab und ist seit dem Maifest 2005 der Rittmeister der Berittenen. Am Schützenfestsonntag kann man die „Berittenen“ „hoch zu Ross“ bewundern. 

Im Jahre 2006 feiert unser karnevalistischer Elferrat ein närrisches Jubiläum. Dann gibt es seit 55 Jahren die karnevalistischen „Umtriebe“ in unserer Bruderschaft. In diesem Elferrat sind Mitglieder und Nichtmitglieder aktiv tätig. „Männlein“ wie „Weiblein“! Und das tun sie seit vielen Jahren mit großem Erfolg. Leiter dieser Fachgruppe ist Sven Jansen als „Elferratspräsident“. Sein Stellvertreter ist Vincenz Derksen und der „Generalsekretär“ Andre Jansen.

Und das für ein Programm von fast fünf Stunden und anschließender Tanzmöglichkeit.

Viele Monate sind die Aktiven damit beschäftigt, unsere Schützensitzung vorzubreiten. Von den Vorträgen, Tanzeinlagen, Bühnengestaltung bis hin zur Saaldekoration, Kartenverkauf und Platzeinteilung. Belohnt werden sie dann mit „einem vollen Haus“ und gelungenen Darbietungen, die das Publikum immer wieder begeistern. Dabei sind die Eintrittspreise zu unseren Sitzungen seit Jahren „eingefroren“. Mann höre und staune: Ganze € 6,-- bezahlen wir pro Eintrittkarte!

 

 

Leiterin dieser vor etlichen Jahren gegründeten Fachgruppe ist Anja Daams. Die selbst eine gute Sportschützin ist.

Damen betätigen sich schon seit vielen Jahren im Eltener Schiesssport, aber leider wurde die Damenschießgruppe wegen zu geringer Teilnehmerzahl kürzlich aufgelöst.

Interessierte und schießsportbegeisterte Damen dürfen sich gerne jeder Zeit beim Brudermeister oder bei Anja Daams melden und eine Mitgliedschaft als Sportschützin beantragen.

Aber halt – Mitglied ja, aber kein Vollmitglied mit den Rechten der „Vollschützen“ und ohne Anspruch  auf den Königschuss. Sie werden aus versicherungstechnischen Gründen Mitglied und betätigen sich nur beim Sportschiessen.

 

Wer in dieser Fachgruppe tätig wird, muss eines tun: Viel Zeit seiner Freizeit opfern!

Ebenso wie bei unseren älteren Sportschützen wird auch bei den Jungschützen hart trainiert, um bei den Wettkämpfen möglichst als Sieger hervorzugehen.

Die Jugendarbeit in unserer Bruderschaft wird seit vielen Jahren „großgeschrieben“! Sie trägt auch oft Früchte! Wenn sich Kinder und Jugendliche in unserer Bruderschaft wohlfühlen, werden sie auch gerne nach Vollendung des 17. Lebensjahres „Vollmitglied“ unserer Bruderschaft. Dadurch sind schon etliche neue Schützenzüge entstanden.

Leiter der Fachgruppe ist unser Jungschützenmeister Sören Fork mit seinem Stellvertreter Thorsten Rosendahl. Unsere Jungschützen haben einen eigenen Vorstand. Viele Erfolge wurden in den vergangenen Jahren „eingefahren“.

Auch ein Weltrekord im Luftgewehrdauerschießen wurde geschafft! 

 

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
152331