Archiv Aktuelles Archiv Aktuelles

Vom 19.- 21. September 2014 fand im niederländischen Kerkrade das diesjährige Bundesschützenfest statt.
 
Erstmalig wurde dieses ursprünglich deutsche Schützenfest aus Nordrhein-Westfalen außerhalb Deutschlands ausgerichtet. Hauptgrund für diesen Anlass war, dass zahlreiche Schützenvereine aus den Grenzregionen (Niederlande und Belgien) sowohl im niederländischen als auch im deutschen Schützenbund Mitglied sind.
 P1050911 800x600 P1050917 800x600 
Den musikalischen Hochgenuss des Großen Zapfenstreiches, dargeboten durch den Musikverein Elten im Zusammenspiel mit dem Eltener Tambourcorps, können die St. Martinus-Schützen schon seit Jahrzehnten erleben.
 
Anlässlich des 50. Geburtstages vom im März 2011 neu gewählten Hochmeister Dr. Emanuel Prinz zu Salm Salm am 06.Dezember 2011 schenkte der Bund der Historischen Deutschen Schützenbruder-schaften ihm als eine der höchsten Ehrungen den Großen Zapfenstreich auf Schloss Anholt.
Dargeboten vom Bundesspielmannzuges St. Viktor Xanten und eben unseres Musikvereins Elten. Dies hinterließ offensichtlich einen bleibenden Eindruck, so dass die Eltener Musikanten in diesem Jahr nun beim Bundesfest vorspielen durften und nun die große Möglichkeit haben zum Bundesmusikverein ernannt zu werden. Die Entscheidung hierüber fällt voraussichtlich jedoch erst im November dieses Jahres.
P1050916 800x600  P1050914 800x600 
Eine Abordnung des Vorstandes unserer Bruderschaft ließ es sich daher nicht nehmen, der Einladung des Musikvereins zu folgen und sie zu dieser Veranstaltung zu begleiten, bei welcher ca. 10.000 Schützen aus 250-300 Vereinen anwesend waren.

Bericht: René Pommerin

in Gymnich (30.08.2014) und Frechen (06.09.2014)
 
Vier Kameraden aus dem Team der Eltener Senioren fuhren am Samstag, den 30.08.2014, zur Bundesmeisterschaft nach Gymnich, um dort in der Disziplin Luftgewehr angestrichen an den Start zu gehen.
 
Unter 77 Teilnehmern in der Klasse der Senioren I (60-70 Jahre) belegten unsere Kameraden folgende Plätze. Henk Velders (vor Jahren Bundesmeister) erreichte den 34. Rang mit 190 Ringen, Henk war mit seiner Leistung nicht zufrieden. Er wurde Opfer seiner Nerven.
Bruno Langanki, erstmalig bei einer Bundesmeisterschaft, kam mit einem ordentlichen Ergebnis von Stand, er schoss 183 Ringe und belegte damit den 60. Platz. Wolfgang Neumann folgte auf Rang 62 er blieb (in seiner ungeliebten Disziplin) nur einen Ring unter dem Ergebnis von Bruno. Auch Wolfgang war erstmalig mit zur Bundesmeisterschaft, von Beiden “Neuen“ eine gute Leistung.
 
In der Klasse (U 80) Senioren II traten 59 Schützen an. Hier erreichte Toni Berndsen (von seinem Armbruch noch leicht gehandicapt) den 16. Platz mit der Ringzahl 191.
Leider kam die Mannschaft nicht in die Wertung, hätte jedoch unter 30 teilnehmenden Teams den 16. Rang belegt.
 
Nach Frechen fuhren am Samstag, den 06.09..2014 nur drei Sportschützen aus dem Seniorentrupp. Hier wurde in der Disziplin LG aufgelegt geschossen.Bei den Senioren I errang anders als in Gymnich, Henk Velders hier mit guten 296 Ringen den 44. Rang. Bruno Langanki erreichte 283 Ringe und belegte damit Platz 171 in einem sehr großen Teilnehmerfeld.
Hier sei erwähnt, dass die ersten fünf in dieser Klasse alle die vollen 300 Ringe schossen !
Bei den Senioren II, wurde Toni Berndsen 35. mit passablen 292 Ringen in einem Teilnehmerfeld von 114 Sportschützen.
 
Wieder haben die vier, b.z.w. drei Eltener Senioren unsere Farben würdig vertreten und waren bestes Team aus dem Sportschützenkreis Rees.

 

Anton Berndsen -Schießleiter Senioren-

Vom 15. bis 17. August fand erstmalig ein gemeinsames Wochenendzeltlager der Kolpingjugend und der Jungschützen auf dem Kerstgenshof in Sonsbeck statt.

Mit zehn Kindern und einigen Betreuern wurden am ersten Abend die Zelte aufgestellt und ein leckeres Abendessen eingenommen. Im Anschluss wurde die nähere Umgebung erkundschaftet sowie Gemeinschaftsspiele und Fußball gespielt.

Zelten 800x600

Der Samstag begann für die Teilnehmer mit einem guten Frühstück, bevor man den Rucksack packte und zum Schwimmen ins Bahia-Bad nach Bocholt fuhr. Nach vielen Stunden Badespaß begab man sich am frühen Abend zurück ins Zeltlager, wo wenig später Vertreter des Kolpingvorstandes und Pastor van Doornick den Teilnehmern einen Besuch abstatteten. Nach einer tollen Lagermesse, unter anderem zum Thema Gemeinschaft, grillten die Kinder und Jugendlichen gemeinsam mit den Erwachsenen. Zu fortgeschrittener Stunde machten sich dann alle zu einer besonderen Nachwanderung auf den Weg. So endete auch der zweite Tage viel zu schnell und alle Teilnehmer sanken hundemüde von den Ereignissen des Tages auf ihre Matratzen.

 Zelten1 800x600

Ehe es am Sonntag daran ging die Zelte abzubauen und alles zu verstauen, wurde wieder gemeinsam gefrühstückt. Nach einem leckeren Mittagssnack fuhren dann alle zurück nach Elten, wo das Eintreffen der Teilnehmer schon von den Eltern erwartete wurde.

So endete ein tolles gemeinsames Zeltlagerwochenende, was im nächsten Jahr sehr gerne wiederholt werden darf.

Ein besonderer Dank gilt den Betreuern der Kolpingjugend, die das Zeltlager toll geplant und umgesetzt haben.

Bericht: Sören Fork

Jungschützen Preisschießen, Samstag, 26. Juli 2014

Kopf:   Mario Menninger
Rechter Flügel:   Lukas van Lier
Linker Flügel:   Jannis Meyer
Zepter:    Til Winnig
Reichsapfel:   Max Breuker
     
Jungschützenkönigin:   Lena Gantevoort

 

Schützenfest Preisschießen, Sonntag, 27. Juli 2014

Krönchen:             Pastor Theo van Doornick    
Kopf:   Fabian Smink   Zug 38
Zepter:              Werner Jansen   Zug 9
Reichsapfel:        Heinz Peters      Zug 12
Rechter Flügel:   Marc Winkelmann   Zug 28
Linker Flügel:   nicht ausgeschossen    

 

Schützenfest Preisschießen, Montag, 28.07.2014

Karl-Husemann-Pokal:    Simon Pagel            Zug 31
Kopf:   Johannes Versteegen   Zug 35
Zepter:   Norbert Gerritzen   Zug 8
Reichsapfel:   Karl de Vries   Zug 13
Rechter Flügel:   Stephan Bosmann   Zug 23
Linker Flügel:   Steffen Straver   Zug 30
         
Schützenkönig 2014:   Henry Slagmeulen   Zug 21

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
155266