Archiv Aktuelles Archiv Aktuelles

Eltener Jungschützen beim Bundesjungschützentag in Bösel

Vom 9.-11.10. fand der diesjährige Bundesjungschützentag in Bösel statt. Ausrichtende Bruderschaft war die St. Franziskus Petersdorf aus dem Landesbezirk Oldenburg (Münsterland / Hümmling). Auch in diesem Jahr waren die Eltener Jungschützen mit einer kleinen Gruppe vertreten und durften ein super organisiertes Fest erleben.

Neben einem großzügigen Rahmenprogramm fand natürlich auch das Bundesprinzenschießen statt, was Magnus Hermes im Jahre 2012 für sich entscheiden konnte. In diesem Jahr gelang dieser Erfolg Celine Hendricks aus dem benachbarten Bezirksverband Kleve.

Am Samstagabend wurde dann im Festzelt gefeiert. Neben einer stimmungsvollen Live-Band traf man auch die Schützenbruderschaft St. Hubertus Lövenich, mit der man gemeinsam das Bundesprinzenjahr damals verbracht hatte und seitdem tolle Freundschaften pflegt.

Am Sonntag morgen fand dann die Messe unter der Leitung von Diözesanpräses Theo van Doornick statt. Krönender Abschluss des Wochenendes war der Festumzug durch das Dorf mit anschließender Parade. Danach machten sich die Jungschützen wieder auf den Weg ins 260 km entfernte Elten.

S.v.Stuijvenberg

 

BJT

Eltens Schützen zeigten vor Allerheiligen wieder Arbeitseifer und so befreiten einige Jung- und Altschützen zum dritten Mal in diesem Jahr den alten Friedhof von Laub, Geäst und Unrat. Mit Unterstützung des Blumenhauses Hülkenberg wurde auch wieder die Schale am Gedenkstein der Soldatengräber neu bepflanzt.

Allen Helfern und Unterstützern sagen wir Danke!

 

FB IMG 1446237300814

Liebe Eltener,

in der Zeit von Freitag, den 30. Oktober bis zum Sonntag, den 15. November 2015, findet wieder die diesjährige Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. (VDK) statt.

Seit dem Jahre 2008 wird die Sammlung in Emmerich am Rhein von den ortsansässigen Schützenvereinen durchgeführt und eigenmächtig organisiert. In Elten sammeln die Mitglieder der St. Martinus-Schützenbruderschaft.

Brudermeister Heinz Wienhoven teilt mit, dass seitens des VDK der Zeitraum für die Sammlung festgelegt wurde. Wann konkret die Sammler von Tür zu Tür gehen, entscheiden die einzelnen Schützen selbst.

Die Sammler sind wieder in Schützenuniform sowie mit den optisch ansprechenden, türkisfarbenen VDK-Spendendosen unterwegs und können sich anhand entsprechender Ausweise legitimieren.
Auf Anfrage können Spendenquittungen für Beträge von mehr als zehn Euro ausgestellt werden, die im Rahmen der Einkommensteuererklärung eingereicht werden können.
In diesem Fall werden die Spender gebeten, sich in eine Liste einzutragen, damit die Bescheinigungen ausgestellt werden können. Die entsprechenden Bescheinigungen werden dann zugesandt. Ansonsten sind die Spenden anonym.

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge pflegt und erhält im Auftrag der Bundesrepublik über 800 Kriegsgräberstätten mit den Gräbern von mehr als 2,5 Mio. Gefallenen der Weltkriege im Ausland.

Die Sammler der Schützenbruderschaft bedanken sich schon jetzt bei den Eltener Bürgern für den stets freundlichen Empfang an den Haustüren und freuen sich über jede noch so kleine Spende damit die Arbeit des VDK auch weiterhin unterstützt werden kann.

Durch die großzügigen Spenden der Eltener Mitbürger können Jahr für Jahr tolle Spendenergebnisse erzielt werden.

 

Sammler3  Sammler2

      

Am 10.10.2015 fand das alljährliche Vergleichsschießen zwischen Vorstand und Offizieren statt.
 
Den Pokal konnten sich die Offiziere mit 237,9 zu 230,3 Ringen sichern.
Den Orden für die Offiziere bekam Rudi Wittenhorst mit 49,7 Ringen.
Der Orden für den Vorstand ging an André van Bebber mit 51,0 Ringen.

 

 

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
155270