Da in diesem Jahr die Rees-Feldmarker Schützen auf Grund von Umbaumaßnahmen das Schießen um den Karl Husemann Pokal nicht ausrichten konnten, erklärten sich die Senioren der Martinus Schützen Elten bereit , das Pokalschiessen durchzuführen.

Da dies aus organisatorischen Gründen in Elten nicht stattfand, wich man auf die Anlage der Georg Bruderschaft Hüthum – Borghes aus.

Zwölf Mannschaften aus dem Schützenkreis Rees traten um den Mannschaftspokal und den Pokal für den besten Schützen/ die beste Schützin an.

Das 1.Team von der St. Lambertus Bruderschaft aus Bienen war an diesem Tag allen anderen überlegen und gewann den Karl Husemann Pokal mit 289 von 300 möglichen Ringen in der Disziplin Luftgewehr angestrichen.

MannschSiegerBienen I

Den 2. Rang holten sich die Senioren 1 von St. Georg Hüthum – Borghees. Platz 3 errangen die Gastgeber von St. Martinus Elten 1.

Auf den weiteren Plätzen folgten die Senioren aus Esserden, Rees-Feldmark, Praest, Elten 2, Haldern, Bienen 2, Elten 3, Millingen und die 2. Hüthumer Vertretung.

In der Einzelwertung zeigte eine der beiden teilnehmenden Damen, Bärbel Freund aus Bienen, wie man mit dem Sportgewehr umgeht sie gewann die Einzelwertung mit sehr guten 98 von 100 möglichen Ringen.

Siegerin BaerbelFreund

Auf Platz zwei ordnete sich Henk Velders aus Elten mit 97 Ringen ein. Den 3. Rang belegte Arnold Thesing aus Hüthum mit der gleichen Ringzahl.

Großer Dank unseren Helfern, den beiden Damen aus Elten, sowie Klaus Berndsen von der Bruderschaft aus Hüthum, die so hervorragend die Bedienung der Gäste mit Getränken und gespendetem Kaffee, Kuchen, Brötchen, Rosinenschnitten, Käsehappen und anderen gesponserten Sachen übernahmen.

Urk KlBerndsen

Ein großes Lob von allen Seiten gab es für den Freddy Stokman der mit seinem Programm eine schnelle und saubere Auswertung der Schießscheiben garantierte.

A. Berndsen, Schießleiter -Senioren- St.Martinus Elten

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
183672